Clicky

In welchen Ländern wird am meisten Gold verbraucht ?

"In welchen Ländern wird eigentlich am meisten Gold gekauft"
werden wir immer wieder gefragt... hier eine Aufstellung in der Reihenfolge der Nachfrage aus dem letzten Jahr (2011):

 

Indien als Goldverbraucher Nr. 1

In Indien ist die Goldnachfrage weltweit am grössten. Im Jahr 2011 verbrauchte Indien insgesamt rund 933,4 Tonnen Gold, dies war 7% weniger als ein Jahr zuvor. Indien selber produziert nur rund 4 Tonnen Gold pro Jahr, den Rest muß es selber einführen, damit ist Indien weltweit der Goldnachfrager Nr. 1
Die Inder brauchen 567,4 Tonnen Gold zur Herstellung von Goldschmuck und 366 Tonnen Gold als Investion in Goldbarren oder Goldmünzen. Damit war Indien im Jahr 2011 für rund ein Viertel der weltweiten Barren- und Münzennachfrage verantwortlich, exakt 24,6%

China als Goldverbraucher Nr.2

Noch ist China nur auf dem 2.Platz hinter Indien, doch das könnte sich schon in 2012 ändern. Im Jahr 2011 verbrauchte China 811,2 Tonnen Gold, wobei das Gold natürlich nicht wirklich "verbraucht", sondern allenfalls "gebraucht" wird...
266 Tonnen Gold gingen in Goldbarren und Goldmünzenproduktion, was 43% mehr als im Vorjahr ist.
China ist mit 360,96 Tonnen in 2011 wieder zum größten Goldproduzenten der Welt geworden (zum fünften Mal in Folge), kann aber trotz dieser immensen Fördermenge die Binnennachfrage an Gold nicht damit decken, sondern muß Gold am Weltmarkt zukaufen.

USA als Goldverbraucher nur auf Platz 3

Die USA fragten im Jahr 2011 "nur" 194,9 Tonnen Gold nach, produzierten aber bereits 237 Tonnen Gold selbst.
115,1 Tonnen Gold gingen in die Schmuckproduktion, 79,9 Tonnen Gold wurden in die Goldbarren- und Goldmünzen-Produktion geschickt (+25%)

Deutschland viertgrößter Goldverbraucher der Welt

Deutschland ist immerhin der viertgrösste Goldverbraucher der Welt. Insgesamt 159,3 Tonnen Gold wurden im Jahr 2011 in Deutschland "verwurstet", das sind 26% mehr als ein Jahr zuvor.

Türkei nur auf Platz 5

Die Türkei, die oft als großes Goldland benannt wird, landet nur "abgeschlagen" auf Platz 5 hinter Deutschland. In der Türkei wurden im Jahr 2011 "nur" 144,2 Tonnen gebraucht (+30% ggü. Vorjahr), wobei die Schmucknachfrage in der Türkei um 10% auf 63,8 Tonnen sank. Gold verschwand in der Türkei in Goldbarren und Goldmünzen im Gesamtvolumen von 80,4 Tonnen. In der Türkei gibt es auch eine übersichtliche Goldproduktion, die Minen stiessen im Jahr 2011 24,4 Tonnen Gold aus.

Schweiz auf Platz 6 der Goldverbraucher

Im Land der Toblerone wurden im Jahr 2011 nur 116,2 Tonnen Gold nachgefragt (+25% ggü. Vorjahr)

Thailand Goldnachfrager Nr. 7

Ob es überwiegend deutsche Touristen sind, die in Thailand Gold kaufen, ist nicht überliefert, aber Thailand hat im Jahr 2011 insgesamt 108,9 Tonnen Gold absorbiert. Nur 4,1 Tonnen gingen in die Goldschmuckproduktion, - 104,8 Tonnen Gold wurde in Goldbarren und Goldmünzen verarbeitet.

Vietnam auch grosser Goldkonsument - Platz 8

In Vietnam wurden 100,3 Tonnen Gold im Jahr 2011 gebraucht (+23%), wobei nur 13 Tonnen für Schmuck benötigt wurde. Goldbarren und Goldmünzen gelten in Vietnam seit jeher als sichere Anlage, - daher wurden 87,3 Tonnen Gold in dieser Form konsumiert.

Russland neuntgrösster Goldverbraucher

Das grosse Russland ist weltweit nur der neuntgrösste Goldverbraucher: 75,1 Tonnen Gold wurde von Russland im Jahr 2011 verbraucht. Russland produzierte allerdings mit ca. 200 Tonnen soviel Gold, daß es weltweit als viertgrößter Goldproduzent gilt.

Saudi Arabien auf Platz 10 der Goldverbraucher

Wer hat sie nicht schon gesehen, die Goldketten und Goldringe in Saudi-Arabiens Shopping Malls.... Im Jahr 2011 hat Saudi-Arabien 72,2 Tonnen Gold verbraucht, wovon ein Großteil im Schmuckbereich verbraucht wurde, wo 55,8 Tonnen Gold landeten. 16,4 Tonnen Gold wurden Barren- oder Münzform gebracht.

Man sieht an diesen Zahlen, daß es gar nicht so wesentlich für die Goldnachfrage ist, ob Investoren in Deutschland oder der Schweiz mehr oder weniger Gold kaufen, sondern entscheidend für die weltweite Goldnachfrage ist vielmehr, wie sich die Bevölkerung und damit die Goldnachfrage in Indien und China entwickelt.
Steigt die Anzahl der Einwohner dort, steigt auch der Goldpreis weiter. Steigt die Anzahl der Einwohner dort weiter UND steigert sich das Pro-Kopf-Einkommen dort, steigt auch der Goldpreis in der Zukunft und zwar eher stärker als schwächer.

Wenn Sie sich selber ein Bild machen wollen, wie sich wohl zukünftig die Bevölkerung in einem der Gold-Hauptnachfrageländer entwickeln wird, schauen Sie hier:

Bevölkerungswachstum in Indien - Goldnachfrage wird immer grösser

Bevölkerungswachstum in Indien - Goldnachfrage wird immer grösser

1950 lebten in China 562 Millionen Menschen
1980 lebten in China 984 Millionen Menschen
1990 waren es schon 1,148 Milliarden Menschen
2010 wurden schon 1,339 Milliarden Chinesen gezählt

Auch wenn die Geburtenrate in China sinkt, auch aktuell steigt die Bevölkerungszahl in China weiter an und es steigt der Wohlstand in China stark an, sowohl das Einkommen als auch das Vermögen steigt.

Daher ist davon auszugehen, daß auch zukünftig China und Indien in erheblichem Maße für eine starke Goldnachfrage sorgen werden, die sich auch exponential nach oben entwickeln könnte. Auf den Goldpreis dürfte dies einen treibenden Einfluß haben, da die Goldproduktion kaum noch gesteigert werden kann, die Nachfrage aber immer grösser wird. Bei aller Volatilität, bei allen Zentralbank-Interventionen und Versuchen, den Goldpreis zu drücken: Langfristig wird man den Goldpreis nicht künstlich niedrig halten können, wenn faktisch eine große Nachfrage aus China und Indien dagegen steht.

Tags: , , , , ,

One Response to “In welchen Ländern wird am meisten Gold verbraucht ?”

  1. Alexander 2012/05/30 at 11:15 am #

    Toller Artikel!